Kontakt

Ausbildung bei den Stadtwerken Heidelberg

Buchtipp für Young Professionals: Spielregeln für Bewerbung und Beruf

Spielregeln für Bewerbung und Beruf

Praxiscode für Young Professionals

Wer von der Schule oder der Hochschule in ein Unternehmen kommt, erlebt einen Wechsel in eine ganz neue Kultur – und meist in eine Welt, die weniger perfekt ist als man sie gerne hätte. Wo ist der Chef mit den hochanspruchsvollen Vorgesetzten-Eigenschaften, die in vielen Managementbüchern als Ideal skizziert werden? Und wo das Team, in dem alles glatt läuft, bis man sein Ziel gemeinsam erreicht hat? Statt dessen trifft man auf ganz normale Kollegen und Chefs mit menschlichen Fehlern und Schwächen, auf eigene Strukturen und Logiken im neuen Unternehmen.

Brücke zwischen der reinen Managementlehre und dem realen Berufsalltag

Für Neuankömmlinge heißt es, sich bis zu einem gewissen Grad auf das, was man vorfindet, einzulassen – bis sie selbst in der Position sind, die Dinge zu ändern. Doch wie gehen sie dabei am besten vor? Welche Spielregeln gilt es zu beachten, und welche Strategien haben sich bewährt?

Der kleine Wegweiser von Rudolf Irmscher, Geschäftsführer der Stadtwerke Heidelberg, gibt Antworten auf diese und weitere Fragen – und das unterhaltsam und leicht zu lesen. Das 102-seitige Buch Spielregeln für Bewerbung und Beruf – Praxiscode für Young Professionals basiert auf viel Erfahrungswissen und baut gleichzeitig auf theoretischen Fundamenten auf. Neugierig? Dann gerne hier downloaden. Kostenlos. Oder bestellen Sie eine Printausgabe unter info@swhd.de – solange der Vorrat reicht. Zitieren und Weitergeben ist ausdrücklich erwünscht.

Das sagt die Presse

»Irmscher spickt das Werk mit nutzwertigen Anekdoten aus seiner über 25-jährigen Führungserfahrung bei den Stadtwerken Düsseldorf und Heidelberg sowie bei der Kölner Rheinenergie«… Das Buch »bietet Hochschulabsolventen sowie Aufsteigern aus allen Branchen, nicht nur in Kommunalunternehmen, einen hohen Nutzwert.«

ZfK – Zeitschrift für kommunale Wirtschaft, 2020